Archiv

01.Januar 2006

Ich w?nsche Allen ein gesundes neues Jahr.

Der Jahresanfang sollte doch was besonderes sein. Mit viel Freude und Gl?ck. Doch es geht auch anders. Dann beginnt man sich zu fragen wie das Jahr wohl wird wenn es so beschissen anf?ngt.

Freunde streiten sich die Familie geht kaputt manchmal trifft alles aufeinander und man muss machtlos zuschauen.

Ehrlich gesagt dachte ich heut Nacht wirklich das ich dieses Jahr nicht ?berstehe. Ich wei? das sich in meiner Familie viel ver?ndert wird. Ich selbst bin davon vielleicht nicht so betroffen, daf?r aber alle Anderen, meine Eltern und Geschwister und ich habe Angst davor.

Es ist nicht einfach ein gutes vern?nftiges Leben zu leben wenn man sieht wie andere Ihres und dadurch Andere zerst?ren.

Warten wir es ab. Ich hoffe nat?rlich euer Start war besser als meiner!!!

LG Andrea

1.1.06 15:02, kommentieren



05.Jamuar 2006

Das Jahr hat begonnen und wir d?rften schon mal in die ersten Tage hineinschnuppern. Keine Ahnung ob mir gef?llt was ich sehe und wahrnehme. Im Moment w?rde ich noch sagen, das das Jahr ganz gut wird. Sicherlich werden einige R?ckschl?ge kommen aber die werde ich meistern. Mal ganz ehrlich, jeder von uns will doch etwas an das er sich halten kann. Bei dem einen ist es das Haustier beim anderen die Freundin und bei mir ist es dieses Jahr eben das Leben. Genie?en ist mein Motto. Einfach mitnehmen was kommt. Dabei rede ich aber nicht von den M?nnern. Hab ja schon einen und den geb ich auch nich wieder her.
Ich rede vom Spa? und der Freude die man haben kann. Konzerte Musicals Disco, sowas eben. Wenn man das ganze noch mit Freunden oder Familie kombinieren kann bin ich meinem Ziel doch schon ein ganzes St?ck n?her.

LG Andrea

6.1.06 10:30, kommentieren

12. Januar 2006

So so. Sicher ist es euch auch ein bakanntes Gef?hl wenn ?ber einem ein Kartenhaus zusammen bricht. Sicher das passiert oft im Leben und wenn etwas Zeit vergeht kommt man sicher auch gut damit zurecht. Doch eigentlich in dem Moment wo es passiert ist man v?llig ?berfordert mit der Situation. So geht es mir jedenfalls. Ich wei? nicht, in ein paar Wochen denk ich vielleicht anders aber heute finde ich es zum kotzen und unfair. Ich meine ist es denn so schwer einfach zu leben und das zu tun was alle tun? Manchmal ist es echt schwierig sein Leben normal zu gestalten wenn die normalsten Dinge nicht gehen. Ich hab keine Ahnung warum sowas mir passieren muss aber auf der anderen Seite kann man ja versuchen daran zu wachsen und das Beste daraus zu machen, wenn ich auch noch nicht wei? was das ist. Es ist eben oft schwierig und der Weg den man geht erscheint einem Sinnlos und steinig, doch vielleicht wartet am Ende doch etwas Besnderes.

LG Andrea

12.1.06 22:41, kommentieren

17. Januar 2006

Es gibt immer wieder Moment in denen man sich w?nscht sie w?rden nie vergehen, sei es das fr?hliche Lachen eines Kindes oder ein Augenblick in dem man gl?cklich ist. Es sind solche Moment die viel zu schnell vergehen und schon bald ist die Erinnerung daran nur noch ein nebel in unserem Kopf. Meist sind es die nicht so erfreulchen Dinge die fest verankert sind. Wie soll man dann einen gl?cklichen Moment festhalten? Die Antwort darauf hab ich noch nicht gefunden, aber ich versuche jeden Tag ein paar dieser Momente zu schaffen. Klappt nicht immer aber doch ist es ein wunderbares Gef?hl zu wissen, es gibt diese Augenblicke.

Was w?re denn wenn es das nicht mehr gibt. Wenn nur noch Trauer und Schmerz ?berall sind. Es w?re furchtbar.

Schlimmer ist es aber wenn man sich ohne Grund schlecht f?hlt und nicht wei? woran es liegt. Bei Einigen ist es weil sie gestresst sind und nicht zur Ruhe kommen und bei Anderen ist es weil sie sich einsam f?hlen. Ich kann von mir beides nicht behaupten.
Traurige Filme oder Serien sollte ich zur Zeit besser meiden, ich heule dann wie ein Schlo?hund.

Ich denke es liegt daran das ein wichtier Teil meines Lebens zu Ende geht und ein ganz neuer Abschnitt beginnt.

Es ist meine Art Abschied zu nehmen. Es ist Zeit erwachsen zu werden und in ein Leben zu treten das mit vielen neuen Aufgaben wartet. Vorbei die Zeit in der man noch mal aus der Rolle fallen d?rfte.

Ich werde versuchen diese Neue Aufgabe zu meistern und etwas daraus zu machen ohne das Kind in mir zu verlieren.

LG Andrea

17.1.06 13:13, kommentieren

28. Januar 2006

Nun ist es soweit ich hab meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und starte nun in den n?chsten Teil meines Lebens der mich quer durch Europa f?hren wird. Eigentlich ist das ziemlich cool. Ich lerne viele ST?dte kennen und habe auch etwas Zeit sie mir anzuschauen. Und ich wei? ich hab ein zu Hause wo jemand wartet der sich freut wenn ich wieder da bin. Es ist ein sch?nes Gef?hl zu wissen man kann ?berall sein und hat trotzdem einen Ort an den man immer wieder zur?ckkehrt. Ich brauche diesen Ort. Er gibt mir ruhe und Kraft f?r neue Taten und neue Wege. Wo meine Wege mich hinf?hren wei? ich nicht. Im Moment versuche ich einfach nur mein Leben zu leben und dabei gl?cklich und zufrieden zu sein. Es ist immer wieder sch?n zu sehen das man voran kommt mit dem was man tut.

LG Andrea

28.1.06 16:16, kommentieren